29.04. 

 

Die vier Musketiere sind da

 

4 Rüden

 

  Amal und ihre 4 Musketiere

 

 

Zu Beginn des Welpentagebuchs ein paar Anmerkungen in eigener Sache.

Aufgrund des immens hohen Interesses (360 ! Anfragen) an einem Welpen aus unserer Zuchtstätte,  fällt es uns umso schwerer so vielen hiermit absagen zu müssen.

Dabei hat uns ein wenig geholfen, daß 8 von 10 Familien ausschließlich eine Hündin gewünscht haben ~ wir jedoch einen gesegneten Wurf von vier fidelen und propperen Buben ~ unsere 4 Musketiere ~ in die Wurfkiste gelegt bekommen haben.

 

Wir bedanken uns bei allen Interessenten die wir leider nicht berücksichtigen konnten für ihre Bewerbung um einen Welpen aus unserem E-Wurf und wünschen Ihnen für die Zukunft, daß auch bei Ihnen bald ein Bärchen einziehen darf. 

 

 

Die ersten Tage nach der Geburt

 

Hier aufgeführt die Geburtsgewichte in der Geburtsreihenfolge:

 

Der blaue Musketier 400 g., , Der grüne Musketier 410 g., 

Der weiße Musketier 460 g.,  Der rote Musketier 360 g.

 

 

Nachdem nach der Geburt nun ein wenig Ruhe eingekehrt ist in unserer Welpenstube, werden wir Amal und ihren "Jungs" erst einmal Zeit geben sich aneinander zu gewöhnen. 

Ich habe Nachtwache neben der Wurfkiste gehalten, Amal "Futter und Getränke" gereicht und die Musketiere haben sich sofort an die Milchbar begeben. 

Diese ist von nun an Tag und Nacht geöffnet.

 

Amal hütet Ihre 4 Musketiere wie ein Goldschatz.

geschafft ~ aber glücklich

 Ein paar Tage später.... 


   

Gerade mal hat die erste Woche im Leben unserer 4 Musketiere mit der Geburt begonnen, ist sie auch schon wie im Fluge an uns vorbei gezogen.

Wir sitzen vor vor der Welpenstube und beobachten wie Amal in ihrer Mutterrolle aufgeht.

Sie ist eine unglaublich liebe, sanfte und fürsorgliche Mama und hält aufgrund ihrer Instinkte die Welpen und die Wurfkiste sehr sauber. 

Mit großer Mühe konnten wir Amal überreden die Wurfkiste für ihre "Geschäfte" zu verlassen.

Ihre Lagerbindung ist sehr stark. 

Inzwischen aber geht sie diesem Bedürfnis ohne Überredungskünste nach.

 

-während des Säugens werden die Musketiere gesäubert.

 

 

Das Herausnehmen der Bärchen zum Wiegen, Halsbänder weiten, Kontrolle der Nabel und zum Knuddeln toleriert unsere Mama anstandslos.

Die Nabelschnüre sind nach 1- 2 Tagen abgefallen. 

 

Das Leben eines Musketiers in den ersten Wochen ist nicht sehr abwechslungsreich.

Schlafen, Trinken, Schlafen, Trinken bestimmt zur Zeit den Tagesablauf der Vier...

Sie robben noch blind und taub, Kreuz und quer durch die Wurfkiste um sich aneinander zu kuscheln.

Bald werden sich die kleinen Äuglein öffnen.

Kuscheln in Ehren kann niemand verwehren.

 

In den ersten Wochen kann ein Welpe seine Temperatur nicht selbst regulieren. 

Daher liegen sie bei Bedarf aneinander gekuschelt, eingebettet in Mama`s Fell oder angeschmiegt an bzw. auf diversen Stofftieren um sich zu wärmen. 

Zu Kämpfen an der Milchtheke ist es bisher nicht gekommen - da Amal ausreichend Milch und über eine deutlich größere Anzahl intakter Zitzen verfügt als die Herren benötigen.

So sieht es aus, wenn Amal die Wurfkiste verlässt- wenig später formiert sich oftmals eine aufeinanderliegende Gruppe.

 

 

Die kleinen Haudegen gedeihen prächtig.

 

Hier die aktuellen Gewichte in der Geburtsreihenfolge:

 

Der blaue Musketier 790 g.,  Der grüne Musketier 800 g., 

Der weiße Musketier 880 g.,  Der rote Musketier 750 g.